O-R-P Online Ratgeber Polstermoebel

- Start - Impressum - Übersicht -

Gebrochenes Sitzflächengestell

Gestell

 

Das Gestell eines Sitzmöbels wird immer unter dem Aspekt der Gewichtsersparnis entworfen werden. Hölzer und Zargen werden immer so positioniert, dass sie der Belastung, die durch die normale Benutzung auf sie einwirkt, gerecht werden. Das führt automatisch dazu, dass es Elemente an Ihrer Ware gibt die stark belastbar sind, z.B. die Sitzfläche, und welche die nicht so stark belastbar sind, wie Armlehnen. Auch wenn so manche Armlehnen förmlich dazu einlädt sich darauf zusetzen, bedeutet das nicht, dass Sie es auch aushält. Polstermöbel sind auch keine Treppen, die man mal nutzen kann um ein Bild aufzuhängen oder mal eine Glühbirne der Wohnzimmerlampe auszuwechseln. Denn dabei kann es passieren, dass man auf eine Naht tritt und diese durch die punktuelle Belastung reißt; von diversen Gestellbrüchen abgesehen. Auch sind sie kein Trampolin. Lässt man eine Fehlnutzung außen vor sind Gestellbrüche durchaus ein Reklamationsgrund, da sie meist die Statik Ihres Sitzmöbels beeinträchtigten und dazu führen können, dass sie Ihre Ware nicht mehr oder nur eingeschränkt nutzen können. Also sollten Sie in einem solchen Fall Ihren Möbelhändler kontaktieren und die Sache durch einen Fachmann prüfen lassen. Vielleicht hilft man Ihnen ja auch aus Kulanz, so kurz nach dem Kindergeburtstag.

Vorsicht beim Besteigen der oder das Springen auf die Ware. Was auch nicht zu vernachlässigen ist, ist der Fall aus einder großen Höhe oder das Umkippen mitsamt der Ware. Es könnte ein Fuss zwischen einer Spalte hänge bleiben. Es besteht hohe Unfallgefahr.

Reklamationsgrund ja nein bedingt

Copyright © by Online Ratgeber Polstermöbel

Counter